Kurzportrait der Bethmannschule

Größe
  • ca. 1.000 Schüler/innen, davon ca. 500 Berufsschüler/innen
  • ca. 50 Lehrkräfte (incl. abgeordnete Lehrkräfte und LiVs)
  • 2 Abteilungen
Schulformen
  • Berufsschule für Bankkaufleute, Informatik- und IT-Systemkaufleute, Industriekaufleute und Investmentfondskaufleute
  • BÜA (Berufsfachschule Übergang Ausbildung) für Wirtschaft und Verwaltung in Kooperation mit der Berta-Jourdan-Schule
  • vollschulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten für Informationsverarbeitung
  • vollschulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten für Bürowirtschaft
  • Fachoberschule in Abendform für berufstätige Erwachsene (Schulangebot)
  • Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulereife für Auszubildende
Unterrichtsorganisation
  • Berufsschule: Überwiegend Unterricht in abwechselnden Schul- und Betriebsphasen
  • Fachoberschule und Zusatzunterricht: Semesterstruktur
  • Berufsfachschule und Assistentenausbildung: Vollzeitunterricht und Praktikumsphase
Besonderheiten
  • bundesweit einzige Schule, die Investmentfondskaufleute ausbildet
  • einzige Abend-Fachoberschule im Rhein-Main-Gebiet
  • Teilnahme am Modellversuch BÜA in Kooperation mit der Berta Jourdan Schule (Berufsfachschule Übergang Ausbildung)
  • Lernortkooperationen mit der Wirtschaft und der IHK
  • Teilnahme am EU-Programm Erasmus+ mit Auslandsaufenthalten und "Lernen in Europa".
  • ausbildungsbegleitender Erwerb der Fachhochschulreife (KMK-Vereinbarung)
  • ausgebildete Mediatoren
  • Projekt SAP ERP / Industrie
  • jährliche Veranstaltungen der SV: Schulsportfest
  • Anbieter von Lehrerfortbildungen
Geschichte
  • besteht seit 1956
  • ehemals kaufmännische Berufsschule 3 mit Berufsaufbauschule
  • Namensgebung nach der Bankiersfamilie Gebrüder Bethmann
Gremien und Organisationsstruktur
  • Abteilungsstruktur und Lehrerteambildung
  • Personalrat
  • Schulkonferenz der Schulgemeinde
  • Gesamtkonferenz der Lehrkräfte
  • Abteilungs-, Teil- und Fachkonferenzen
  • Ansprechpartner für Frauen- und Gleichstellungsfragen
  • Schülerrat und Phasensprecherrat
  • Sicherheitsbeauftragter
  • Beratungs- und Verbindungslehrer
  • Schwerbehindertenbeauftragter
  • Ausschüsse, z. B. Finanzausschuss
  • Raumverantwortliche
  • DV-Administratoren
Schulgebäude
  • neue, helle Unterrichtsräume im Bildungszentrum Ostend
  • Raumnutzung rund um die Uhr (von 8-22 Uhr), auch samstags
  • neue IT-Ausstattung und neues Mobiliar
  • PC in Unterrichtsräumen, Multifunktionsräume, schuleigene Solaranlage, Schülerkopierer
  • Dachterrasse