Wirtschaftslehre und Wahlpflichtunterricht

Ziel des Unterrichts ist das Erreichen einer umfassenden Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler, verstanden als Bereitschaft des Einzelnen, sich in gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Handlungssituationen sachgerecht, durchdacht und sozialverantwortlich zu verhalten. Sie entfaltet sich in den Dimensionen Fachkompetenz, Personalkompetenz und Sozialkompetenz, Methodenkompetenz und Lernkompetenz.

Der Lehrplan ist nach Themen- und Aufgabenfeldern strukturiert, die sich in einen Pflichtbereich und einen Wahlpflichtbereich aufteilen. Die folgende Tabelle zeigt die Verteilung der Themen- und Aufgabenfelder auf die 4 Semester der Ausbildung. Zur Darstellung der Inhalte für die einzelnen TAFs klicken Sie auf die Nummer des jeweiligen TAFs (1. Spalte).

TAFBezeichnungSemesterSollstunden
TAF 11.2Bereitstellung und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen120
TAF 11.3Erfassen von Geschäftsprozessen140
TAF 11.4Beziehungen zwischen eigenem Handeln und gesamtwirtschaftlichen Grundzusammenhängen140
TAF 12.4Unternehmensgründung280
TAF 12.5Prozesse der Leistungserstellung im Industrie- und Dienstleistungsbereich220
TAF 12.1Entwicklung eines Marketingkonzeptes - Von der Marktanalyse bis zur Produktentwicklung380
TAF 12.3Rechnungswesen als Grundlage betriebswirtschaftlicher Entscheidungen340
KLRWahlpflichtunterricht: Kosten- und Leistungsrechnung340
TAF 12.6Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und deren Auswirkungen auf die Beschäftigung470
GELDWahlpflichtunterricht: Geldpolitik440